Wenig Geld für echte Kunst

Noch bis zum 10. Januar 2021 warten über 7000 Unikate von 122 KünstlerInnen aus 12 Nationen am 21. Schweizer Kunstsupermarkt auf BesucherInnen und Käufer.

Wenige Kunst-Events ziehen so viele Menschen an wie der seit 21 Jahren in Solothurn stattfindende Schweizer Kunstsupermarkt. In diesem Jahr werden die Besucher allerdings gebeten, sich im Internet ein Gratis-Eintrittsticket zu reservieren und dabei die täglich publizierten Bestellzahlen zu beachten, denn wenn zu viele Personen auf einmal kommen, sind Wartezeiten unumgänglich. Natürlich gelten auch im Kunstsupermarkt eine Maskenpflicht, sowie die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.


Die Ausstellung präsentiert viele neue Kunstschaffende. Künstlerinnen und Künstler, welche wegen Corona um ihre Existenz bangen und deshalb froh sind, ihre Arbeiten in Solothurn zeigen zu dürfen. Unter Ihnen fünf junge Künstler aus Barcelona, welche von der Ausstellungsorganisation eine "wildcard" erhalten haben. Wie immer werden im Kunstsupermarkt ausschliesslich Unikate zu festen Preisen von 99.- bis 599.- Franken angeboten. In der Sonderschau "Solothurner Hängung" finden sich inzwischen auch grossformatige, teurere Werke.


Der 21. Schweizer Kunstsupermarkt in Solothurn ist täglich geöffnet und dauert noch bis 10. Januar 2021. Gratis-Tickets

und aktuelle Corona-Informationen unter www.kunstsupermarkt.ch



Abonniere unseren Newsletter

© 2020 KS MEDIA GmbH | CH-4500 Baden

info@dolcevita-magazin.ch | Alle Rechte vorbehalten.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Twitter