Der neue Star der Cocktailstunde

Kusmi Tea ist seit über 150 Jahren der Experte, wenn es um die Herstellung von Tee und neuen Teesorten geht. Seit Februar ist der «White Bellini» erhältlich – ein Biococktail 2.0, der fruchtige Frische verleiht!

Er ist das perfekte Getränk für den High Tea oder die Cocktailrunde: der neue White Bellini von Kusmi Tea. Mit seinem Pfirsich- und Aprikosenaroma schmeckt er fruchtig und erfrischend. Und nicht nur das: der Tee ist komplett bio und seine Verpackung kommt ganz ohne Plastik aus. Der White Bellini ist erhältlich als umweltfreundlicher loser Tee oder praktisch zum Mitnehmen im Teebeutelformat. Zutaten: Weißer Tee, grüner Tee, natürliches Pfirsich- und Aprikosenaroma.


Auch wenn alle Wege sogar bis nach Rom führen, wir machen für diesen Tee keine Umwege: Der Bellini ist der emblematische Cocktail der majestätischen Stadt Venedig. Seine Rezeptur wurde Ende der 40ger Jahre von einem gewissen Giuseppe Cipriani, dem späteren Besitzer des angesehenen historischen Restaurants Harry’s Bar in der Stadt der Lagunen, zusammengestellt: Er besteht aus Prosecco und dem Nektar vorzugsweise weißer Pfirsiche.


Seine rosa-orange Farbe verleiht ihm einen starken sinnlichen Touch... So soll seine Farbe auch seinen Schöpfer zu seinen Namen inspiriert haben, zum Gedenken des berühmten venezianischen Malers Giovanni Bellini, der insbesondere diese Farbtöne liebte. Siebzig Jahre später ist der Bellini immer noch genauso beliebt und kommt in feierlichen Momenten Champagner oder auch Himbeerpüree gleich... Allora grazie a chi? Grazie Giuseppe!

White Bellini ist ein Cocktail, den du dir gönnen kannst, so häufig und so viel du möchtest. Es ist doch um so vieles besser, wenn die guten Dinge niemals enden.


Harry's Bar in Venedig

Der junge Amerikaner Harry Pickering reiste 1929 mit seiner Tante auf der Grand Tour durch Europa und war dabei ein häufiger Gast an der Bar im Hotel Europa. Bartender dort war Giuseppe Cipriani. Der Legende nach soll Harry Giuseppe eines Tages um 10.000 Lire gebeten haben, weil ihn seine Tante im Stich gelassen habe. Er wolle es ihm auf jeden Fall zurückzahlen. Giuseppe gab ihm das Geld, erwartete aber nicht, es jemals wiederzusehen. Doch zwei Jahre später tauchte Harry wieder auf, dieses Mal mehr als nur zahlungsfähig. Aus Dankbarkeit schenkte er Giuseppe Cipriani so viel Geld, dass dieser seine eigene Bar eröffnen konnte. Wiederum aus Dankbarkeit nannte Giuseppe die Bar Harry’s Bar.

www.kusmitea.com

Kusmi Tea, Frankreich

Die Geschichte von KUSMI begann 1867 als Pavel Kousmichoff ein Teehaus in Sankt Petersburg gründete. Der Erfolg war sofort spürbar und Kusmi-Tee wurde sehr schnell zum Liebling der Zaren. Auf der Flucht vor der russischen Revolution verlagerte die Familie Kousmichoff 1917 ihre Werkstatt in die Avenue Niel in Paris. Im Jahr 2003 wurde das Unternehmen von den Brüdern Sylvain und Claude Orebi gekauft.

Die hochwertigen Kusmi-Tees werden in exklusiven Workshops in Paris zusammengestellt und anschließend weltweit mit Boutiquen geteilt, so dass jeder die schmackhaften Tees erleben darf.





Abonniere unseren Newsletter

© 2020 KS MEDIA GmbH | CH-4500 Baden

info@dolcevita-magazin.ch | Alle Rechte vorbehalten.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Twitter